E l t e r n v e r e i n   
`
G e m e i n s a m   w a c h s e n `




Projekte

-2009:
`Schnappi`
`Dino`

-2010:
`Schnappi`
`Dino`
`Fröschlihuus`

-2011:
`Schnappi`
`Dino`
`Fröschlihuus`

-2012:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`

-2013:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`
`Nessie`

-2014:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`
`Nessie`

-2015:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`
`Nessie`

-2016:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Harmonie`
`Nessie`

-2017:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Harmonie`
`Nessie`

Kinderkrippe `Schnappi`

 

Liebe Eltern

In diesem Elternbrief möchten wir Euch gerne eine Übersicht über das Jahr 2011 geben.
Die `Kiwis`, `Chiquitas`, `Maracujas` und `Cocos` beschäftigen sich alle in diesem Jahr mit dem Thema „Die vier Elemente“, welches sie mal etwas mehr und mal etwas weniger begleitet. Natürlich werden Anlässe zu speziellen Feiern wahrgenommen.

Von Geburt an lernen

Wenn das Kind auf die Welt kommt, bringt es seine genetisch bedingten Anlagen mit. Von der ersten Sekunde verrichtet das Gehirn die Aufgabe für die es geschaffen wurde: Das Lernen.
Unermüdlich lernt es von morgens bis abends und alles was ihm die Umwelt an Erfahrungen über die Sinne, Bewegungen und die Interaktionen mit anderen Menschen zukommen lässt, wird verarbeitet. Jede noch so kleine Erfahrung, aufgenommen über die fünf Sinne und das, was es selber tut, hinterlässt Spuren im sich entwickelnden Gehirn des Babys und Kleinkindes. Somit versuchen wir als Erzieherinnen dem Kind eine anregende Umgebung anzubieten, in welcher es liebevoll begleitet wird, eigene Erfahrungen sammeln kann sowie akustische, visuelle, sprachliche und weitere Sinnesreize trainieren kann.

Davon ausgehend teilen wir euch hier kurz unsere Ziele und Herausforderungen
mit Ritualen und Projekten mit.

Ziele:

  1. Die Kinder lernen die vier Elemente kennen und wissen damit umzugehen
  2. Die Kinder sollen ihre eigenen Interessen und Meinungen ausdrücken und andere anhören und berücksichtigen lernen
  3. Die Kinder sollen ihre sprachliche Ausdrucksfähigkeit weiterentwickeln
  4. Die Kinder sollen mit Wut und Enttäuschung umgehen lernen
  5. Die Kinder sollen die nonverbale Ausdrucksfähigkeit weiterentwickeln

 

Januar bis März 2011


Das Element: Luft
Die Kinder werden zuerst einen allgemeinen Einstieg in das Thema erleben. Was sind die Elemente, wie beeinflussen sie uns, wie gehen wir damit um.
Danach wird mit den Kindern besprochen, dass Luft überall um uns herum ist und die Lebewesen sie zum Leben brauchen. Wir erleben mit den Sinnen den Wind und versuchen selber welchen zu erzeugen. Was gibt es alles in der Luft und wie funktioniert das Fliegen. Dazu gibt es Ausflüge zum Flughafen, zur Wetterstation, Üetliberg und zur Volière.
Lieder welche zum Thema passen sind: „S’Nebeltuech“, „Über de Wolke“…

 
April bis Juni 2011

Das Element: Erde
Anknüpfend an den Frühling vom letzten Jahresthema nehmen wir die Erde auf. Unsere Erde als Planeten, aber auch die Erde im Garten und was darin lebt, aus was sie besteht und was sie braucht.
Natürlich thematisieren wir den Muttertag und die Ostern. Wir werden Blumen oder Kräuter pflanzen, unseren Garten genauer unter die Lupe nehmen, in die Sukkulentensammlung gehen, Floristen besuchen und die Erde nass und trocken erspüren.
Dazu werden uns Lieder wie „“, „Rääge, Räägetröpfli“, „S Osterhäsli“….begleiten.
Natürlich wird in dieser Zeit unser Garten und der Sandkasten wieder genutzt.


Juli bis September 2011

Das Element: Wasser
In diesen Monaten ist der Sommer mit seinen vielen Sonnenstrahlen und die „Abkühlung durch Wasser“ das Thema.
Wir werden viel im Freien sein, an den See gehen, Wasserballonspiele machen, das Schwimmbecken aufstellen, Schifffahrten unternehmen, Regenspaziergänge machen  und von Pfütze zu Pfütze hüpfen.
Natürlich werden wir einen sprachlichen Austausch über die Wassertiere machen, uns von den Kindergartenkindern und Praktikantinnen verabschieden und die „Neuen“ willkommen heissen.
Lieder in dieser Zeit sind: „3 chlini Fischli“, „Schiffli fahre“….


Oktober bis Dezember 2011

Das Element: Feuer
Der Winter rückt wieder näher und wir brauchen Wärme. Das Feuer mit den Kindern anhand der Farben rot, orange, gelb thematisiert. Die Hitze und Gefahr wird angeschaut und wir studieren die Geräusche des Feuers. Natürlich gehört Licht auch zum Weihnachtsthema dazu. Ausflüge gibt es als Bräteln im Wald, einen Lichterweg gehen und viel dazu basteln.

Selbstverständlich sind wir froh um Inputs eurerseits, Anregungen oder Feedback. Es gibt einmal im Jahr die Standortbestimmungen, jeweils eine Eltern- Kind Aktivität, unser Grillfest und einen fachspezifischen Elternabend Ende des Jahres. Die Daten werden immer einen Monat vor den jeweiligen Terminen in einem weiteren Elternbrief bekannt gegeben.

Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr mit Euch und hoffen wir konnten euer Interesse wecken.
Bei Fragen und Anmerkungen könnt ihr Euch gerne an die Krippenleitung oder die Gruppenleiterinnen wenden.

Wir hoffen auf ein lehrreiches, ereignisvolles und schönes Jahr 2011 und verbleiben

Mit freundlichen Grüssen

Euer `Schnappi` - Team
Jennifer, Cornelia, Samanta, Rahel, Susanne und Stefanie

 

 

 


Neu und empfehlenswert:

http://meinberuf.info


Elternanlässe:


Unsere Partner: