E l t e r n v e r e i n   
`
G e m e i n s a m   w a c h s e n `




Projekte

-2009:
`Schnappi`
`Dino`

-2010:
`Schnappi`
`Dino`
`Fröschlihuus`

-2011:
`Schnappi`
`Dino`
`Fröschlihuus`

-2012:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`

-2013:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`
`Nessie`

-2014:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`
`Nessie`

-2015:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`
`Nessie`

-2016:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Harmonie`
`Nessie`

-2017:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Harmonie`
`Nessie`

Kinderkrippe`Dino`

Jahresplanung 2017 - Gruppe`Brontos`

Gruppe `Geckos`
Gruppe `Rex`    



Liebe Eltern,

Es geht nicht mehr lange und wir können das neue Jahr 2017 willkommen heissen.
Die Jahresplanung gibt Euch einen Einblick, wie wir das neue Jahr auf der Gruppe `Brontos` gestalten werden.
Elmar, das duale Bildungskonzept wird weiterhin bei unserer Arbeit im Vordergrund stehen. Mit tollen Fotos werden wir die Kinderordner bunt gestalten. Es werden regelmässig spannende- und bewegungsreiche elmar-Sequenzen mit den Kindern durchgeführt. Wir achten gezielt darauf, dass die Kinder im Alltag viel und genug Bewegung haben, da dies wichtig ist für das Wachstum der Kinder. Wir werden natürlich die verschiedenen Bräuche, Feiertage und die Rituale feiern. Zum Beispiel: Geburtstage der Kindern, Ostern und Weihnachten.
Einmal im Jahr (Geburtsmonat des Kindes) führen wir mit Euch ein Standortgespräch um über den Entwicklungsstandes Eures Kindes zu berichten und allenfalls Ziele zu setzen.
Wir freuen uns sehr auf die vielen, neuen und spannenden Erlebnisse mit Euren Kindern.

Januar und Februar 2017: Thema Winter und Fasnacht

Nach den Weihnachtsferien starten wir frisch ins neue Jahr 2017. Wir wünschen Euch und Euren Kindern einen guten Start in das neue Jahr.
Wir werden den Winter mit rodeln, einem Schneemann bauen oder einfach im Schnee herumtollen geniessen. Wir hoffen auf viel Schnee. Auch werden wir verschiedene Bastelideen zum Thema Winter anbieten. Unsere Gruppenräume von den `Brontos`werden zusammen mit den Kindern winterlich gestaltet.
Danach kommt schon die Fasnachtszeit, die wir mit kreativen Sequenzen, wie schminken und verkleiden feiern. Unser Gruppenzimmer werden wir mit verschiedenen Fasnachtsbildern und -dekorationen schmücken. Wir veranstalten eine kleine Fasnachtsparty bei der wir natürlich auch einen Fasnachtsumzug durch das Quartier machen.

  • Die Kinder nehmen miteinander an Gruppenaktivitäten teil (Sozialkompetenz).
  • Die Kinder machen verschiedene  Erfahrungen mit ihren Sinnen (Selbstkompetenz).
  • Die verschiedenen Jahreszeiten lernen die Kinder dabei kennen (Sachkompetenz).
  • Die Kinder lernen beim Spielen in der Natur, z.B. im Schnee den Ablauf der Jahreszeiten (z.B. wie man das Eis schmelzen kann (Methodenkompetenz).

März, April und Mai 2017: Thema Frühling und «Disney Märchen»

In dieser Jahreszeit, wenn der Frühling kommt, scheint die Sonne ein wenig mehr. Wir begrüssen den Frühling und machen Tür und Tor auf, um die ersten Sonnenstrahlen herein zu lassen. Die ersten Blumen beginnen zu blühen, was wir natürlich mit den Kindern anschauen und beobachten möchten. Es wird viel nach draussen gegangen und wir erkunden verschiedene Naturmaterialien und sammeln diese um unsere Gruppenräume zu schmücken.
In dieser Zeit wird uns auch der Osterhase besuchen und vielleicht bringt er uns ja auch etwas mit. Gemeinsam mit den Kindern werden wir ein Osterhasennest basteln und es gemeinsam mit Süssigkeiten füllen.
Nicht vergessen im Mai ist auch der Muttertag! Wir werden für die Mamis etwas Kleines basteln. Das wird aber ein Geheimnis sein das erst am Muttertag gelüftet wird.
Danach starten wir mit unserem neuen Thema: «Disneys Märchen». Wir werden den Kindern die verschiedenen Disneygeschichten näher bringen. Anhand von Bilderbüchern und Hörgeschichten lernen die Kinder die Disneygeschichten kennen. Die Kinder werden bei der Entscheidung miteinbezogen, welche Geschichte wir anschauen werden. Die jeweiligen Geschichten werden mit Bastelarbeiten vertieft. Zum Abschluss des Themas werden wir eine eigene Märchengeschichte erfinden.

  • Die Kinder lernen Rücksicht aufeinander zu nehmen. Jedes Kind wird so akzeptiert wie es ist, egal ob es gross, klein, dick, dünn oder eine andere Hautfarbe hat (Sozialkompetenz).
  • Beim Zuhören der Märchen dürfen sich die Kinder untereinander und miteinander austauschen und ihre eigenen Meinungen und Ideen mitteilen (Selbstkompetenz).
  • Die Kinder lernen bei diesen Disneymärchengeschichten den Unterschied zwischen Gut und Böse zu unterscheiden (Fachkompetenz).
  • Die Kinder lernen ihre Erlebnisse und Erfahrungen die sie im Alltag erlebt haben zu beschreiben (Methodenkompetenz).

Juni, Juli und August 2017: Themen Sommer, KiGa-Projekt (Kindergarten Projekt) und Sportarten

„Juhiiii der Sommer steht vor der Tür „

Der Sommer ist endlich bei uns eingetroffen. Wir werden ihn in vollen Zügen geniessen, indem wir vermehrt den Tag draussen verbringen. Wir werden unsere Dusche im Garten auch dieses Jahr benützen um uns während den heissen Sommertagen abzukühlen.
Wir werden mit unserem neuen Thema «Sportarten» beginnen. Die verschiedenen Sportarten werden thematisiert und wir schauen welche Sportarten es gibt. Wir arbeiten nicht nur mit Bilderbüchern, sondern werden die verschiedenen Sportarten auch selber ausprobieren. Von Fussball, Basketball, Hockey bis Leichtathletik.
Unser alljährliches Sommerfest wird wieder in unserem schönen grossen Garten stattfinden. Genauere Infos folgen mit einem Elternbrief. Wir freuen uns jetzt schon auf ein zahlreiches Erscheinen.
Wie jedes Jahr kommen unsere Grossen in den Kindergarten. Mit dem Kindergarten-Projekt haben die Grossen einen ersten Einblick wie es im Kindergarten sein wird. Dieses spannende und kreative Angebot werden die Miterzieherinnen und Gruppenleiterinnen gestalten. Die Kinder dürfen in der Zeit auch ihr neues „Chindsgitäschli“ mitnehmen und zeigen.

  • Die Kinder lernen beim KiGa Projekt neue Kontakte zu knüpfen (Sozialkompetenz).
  • Die Kinder lernen bei den verschiedenen Sportarten wo ihre eigenen Grenzen sind (Selbstkompetenz).
  • Die Kinder setzen sich mit dem Thema auseinander. Sie können es mit eigenen Wörtern erklären, was Sport für sie ist (Sachkompetenz).
  • Die Kinder entdecken, welche Sportart sie am liebsten mögen. Auch welche Sportart ihnen weniger gelingt und liegt. (Methodenkompetenz)

September und Oktober 2017: Themen Herbst, Freundschaften und Gefühlen

„Jetzt falled d Blättli wieder,
de Summer isch verbi…“


Der Wind bläst stärker und man merkt es wird wieder kälter. Wir müssen uns von den Sommerkleidern verabschieden und den wärmeren Kleidern ‚Hallo’ sagen. Wie das Lied oben schon sagt: Die ersten Blätter fallen von den Bäumen, denn der Herbst ist eingetroffen.
Für unseren Thementisch werden wir bei den herbstspaziergängen Blätter, Äste und Tannenzapfen sammeln. Aktivitäten mit Naturmaterialen werden gebastelt und geklebt. Um den Kindern den Herbst näher zu bringen singen wir Herbstlieder und gestalten verschiedene Sequenzen dazu. Wir unternehmen gemeinsam Herbstspaziergänge.
Das neue Thema beginnt: Freundschaften und Gefühle. In dieser Zeit wird uns unsere Themenpuppe Winnie-Puh begleiten. Er wird den Kindern erklären und aufzeigen, was Gefühle und was Freundschaften bedeuten. Durch spielerische Erzählungen, Sequenzen und Aktivitäten werden die Kinder mit Winnie-Puh zusammen arbeiten und das Thema thematisieren.

  • Die Kinder lernen Freundschaften zu knüpfen (Sozialkompetenz).
  • Die Kinder lernen ihre Gefühle wahrzunehmen und auszudrucken. (Selbstkompetenz)
  • Die Kinder lernen die verschiedenen Naturmaterialen kennen (Sachkompetenz).
  • Die Kinder lernen sich selbstständig an- und auszuziehen und bei Bedarf holen sie sich Hilfe (Methodenkompetenz).

November und Dezember 2017: Themen Winter- und Adventszeit:

„Es schmöckt zwar immer guet wen öpert bache tuet, doch de liebsti Duft isch d’Wiehnachtsguetzli Luft…“

Die schöne und besinnliche Adventszeit ist nun eingetroffen und wir stimmen uns gemeinsam darauf ein. Da darf unser schöner Adventskalender mit den tollen Aktivitäten nicht fehlen.
Der pädagogische Elternabend steht auch schon wieder vor der Tür. Das Thema wird im Laufe des Jahres festgelegt und alle Eltern sind dazu herzlich eingeladen. Weitere Informationen folgen.
In der Zeit laden wir alle Eltern und die Kinder zu einem Adventsabend ein. Wir lassen gemeinsam das Jahr Revue passieren, essen feine „Weihnachtsguetzli“ die die Kinder gebacken haben und geniessen die besinnliche Zeit. Weitere Informationen folgen noch.
Wir werden stimmungsvolle Adventslieder singen, Geschichten hören und „Guetzli“ selber backen. Der „Samichlaus“ wird auch dieses Jahr durch den Wald stampfen und etwas mitbringen.
Wir freuen uns mit den Kindern im Schnee zu spielen, Schneeballschlachten machen und Schneemänner bauen.
Die Krippe wird vom Montag, 26.12.2016 bis Sonntag, 01.01.2017 geschlossen bleiben. Gerne sind wir am Montag, 02.01.2017 wieder für Euch da. Wir wünschen schöne und frohe Festtage.

  • Die grösseren Kinder helfen den kleineren sich an Regeln und Normen zu halten (Sozialkompetenz).
  • Die Kinder lernen neue Lieder und Verse kennen (Selbstkompetenz).
  • Die Kinder nehmen die jahreszeitliche Veränderung wahr und erkennen die Unterschiede (Sachkompetenz).
  • Die Kinder lernen die verschiedenen Materialen die zum Winter gehören (Methodenkompetenz).


Eure `Brontos`

 

Jahresplanung 2017 - Gruppe `Geckos`

Liebe Eltern,

Jahresrückblick 2016:

Wie immer ist die Zeit wie im Flug vergangen, wir haben viele lustige, spannende und lehrreiche Momente mit euren Kindern zusammen erleben dürfen. Darüber freuen wir uns sehr und es motiviert uns, wieder spannendes für das Jahr 2017 anzubieten.

Gemeinsam können wir auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, in dem wir mit unserer Themenfigur „Elo“ der Elefant eine spannende Entdeckungsreise durch die Schweiz unternommen haben.
Beim anschliessenden Thema Garten wurden alle Sinne der Kinder angeregt und wir konnten einige Ausflüge in der Umgebung machen.
Als die Blätter fielen und wir in der schönen Natur den Herbst geniessen konnten, haben wir viele Herbstspaziergänge gemacht um den Kindern die Natur und den Herbst näher zu bringen.
Bald duftete es schon wieder nach feinen gebackenen Keksen und ein spannender Adventskalender mit vielen Aktivitäten stand vor der Tür. Wir genossen die schöne Adventszeit und freuten uns gemeinsam auf Weihnachten und den Rutsch in das neue Jahr 2017.

Nun freuen wir uns auf ein weiteres spannendes und erfolgreiches Jahr 2017.
Dieser Jahresplan soll euch einen Einblick in die verschiedenen Aktivitäten und Themen geben, die wir durch das Jahr 2017 mit ihren Kindern erleben wollen.

 

Januar und Februar 2017: Feuerwehr, Polizei und eine Reise durch den Winter.

Dieses Jahr werden wir den Kindern die Polizei und die Feuerwehr näher bringen. Wir lernen neue Lieder kennen, machen Rollenspiele, basteln verschiedene Ausrüstungen von Polizisten und Feuerwehrmännern.
Wir planen einen Ausflug zum Polizeirevier, dabei wird den Kindern einen Einblick in den Beruf ermöglicht und sie können sehen was Polizisten machen und wie ein Polizeiauto von innen aussieht.
Die Kinder lernen verschiedene Sicherheitsregeln, z.B. Wie man richtig über die Strasse geht und wo man beim Zebrastreifen warten muss. Durch verschiedene Polizei- und Feuerwehrbücher lernen und sehen die Kinder die verschiedenen Utensilien, welche Polizisten und Feuerwehrmänner alles brauchen.
In dieser Zeit wird uns der kalte Winter begleiten. Wir basteln und malen, machen Schneeballschlachten und der selbstgemachte Schneemann darf in unserem Garten auch nicht fehlen.

Ziele:

  • Die verschiedenen Sinne werden durch das experimentieren und erleben gefördert.
  • Durch Methoden und verschiedene Materialien das Thema näher bringen.
  • Die Kinder lernen den Unterschied zwischen Polizei und Feuerwehr kennen.
  • Aufeinander aufmerksam machen und auf die verschiedenen Gefahren.

 

März- Mai 2017: Märchen, Frühling und Ostern.

Nun starten wir mit dem Thema Märchen.

Die Kinder sind fasziniert von Märchen und werden immer wieder in ihren Bann gezogen.
Mit einer faszinierenden Reise in die Welt der Fabelwesen wollen wir uns verzaubern lassen.
Wir reisen durch die verborgenen Höhlen der Zwerge, in die Häuser der Wichtel und Heinzelmännchen, in den Wald und auf die Wiesen der Elfen und Feen, in den Norden der Trolle bis zum Meer, wo die Nixen und Wassermänner auf uns warten. In märchenhaften Aktivitäten mit Geschichten und Liedern entdecken die Kinder mit Hilfe ihrer Phantasie und Kreativität die zauberhafte Märchenwelt.

Der März steht im Zeichen der Frühlingsblumen. Wir pflanzen, malen und riechen an den Blumen.
Im April basteln wir zusammen mit den Kindern Osternester, die der Osterhase mit feinen Leckereien füllt und diese im Garten verstecken wird. Gemeinsam werden wir dann die selbst gemachten Nester mit den Kindern im Garten suchen gehen.

Ziele:

  • Die Kinder bringen eigene Ideen, Meinungen und Gedanken mit ein und entwickeln diese gemeinsam weiter.
  • Die Kinder beschreiben Erfahrungen, Erlebnisse und Inhalte.
  • Durch Spiele und Experimente erfahren die Kinder unterschiedliche Materialeigenschaften.
  • Die Kinder erleben und gestalten eigene und fremde Traditionen und Bräuche.

Die Fasnacht kommt auch bei uns vorbei. Die Kinder dürfen von zu Hause Verkleidungen mitnehmen und sich für den Fasnachtsumzug schminken und verkleiden. Nach dem Umzug geniessen wir gemeinsam einen feinen Fasnachtszvieri. Weitere Infos werden noch bekannt gegeben.


Juni- August 2017: Sommer-, Wald- und Kindergartenprojekte

„Juhee, juhee“ der Sommer ist da, nun beginnen wieder die sehr warmen Tage und wir können mit dem Wasser experimentieren. Das machen wir in unserem grossen Garten mit Planschbecken und der herrlichen Dusche, oder bei ausgiebigen Spaziergängen und Ausflügen.
Wir basteln Verschiedenes zum Thema Sommer, lernen die farbenreichen Blumen und Pflanzen kennen. Durch Bastelaktivitäten verschönern wir unseren Gruppenraum in einen sommerlichen Glanz.
In den Büchern sehen die Kinder wie Blumen und Pflanzen eingepflanzt werden und wachsen. Eigene Erfahrungen werden die Kinder machen, wenn wir gemeinsam eine Blume selber pflanzen, dies wird sicher auch sehr spannend für Gross und Klein.
Wir werden Ausflüge in den Wald unternehmen und diese fleissig erkunden.
Bei einem Tagesausflug in den Wald machen wir ein Feuer und grillen zusammen.
Wir experimentieren mit den verschiedenen Naturmaterialien und lernen sie kennen.
Wie jedes Jahr darf unser schönes Sommerfest mit feinen Grilladen nicht fehlen. Weitere Informationen folgen.

Ziele:

  • Durch das fühlen, riechen, hören und schmecken stärkt dies die Selbstwahrnehmung.
  • Durch verschiedene Methoden wollen wir den Kindern das Thema Sommer und Wald durch vielfältige Angebote näher bringen.
  • Die Kinder lernen was wir im Sommer und im Wald alles machen können.
  • Durch gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge wird die Gruppendynamik gestärkt.

September und Oktober 2017: Thema Herbst

Der Herbst der Herbst der Herbst ist da, er bringt uns viele Blätter hey „hussassa“.

Wir freuen uns den Herbst begrüssen zu dürfen und verwandeln die Gruppe in eine farbige Herbstoase.
Wir lernen neue Herbstlieder kennen, machen verschiedene Spaziergänge in die Natur und sehen wie sich die Blätter verfärben und langsam von den Bäumen herunter fallen.
Machen lustige Blätterschlachten und auch spannende Herbstaktivitäten sowie Sequenzen zum Thema dürfen nicht fehlen. Wir gehen in den Wald und sammeln Naturmaterialien wie Eicheln, Tannenzäpfe, Blätter sowie Stöcke. Wir lernen was die Tiere alles für ihren Winterschlaf brauchen. 

Der spannende pädagogische Elternabend steht in diesem Monat an, ihr werdet mit einem Brief näher Informiert.
Wir freuen uns heute bereits auf ein zahlreiches Erscheinen.

Ziele:

  • Die Kinder setzen möglichst alle Sinne ein und verfeinern diese.
  • Die Kinder entwickeln ein Zusammengehörigkeitsgefühl.
  • Die Kinder nehmen jahreszeitliche Veränderungen differenzierter wahr.
  • Die Kinder nehmen Naturvorgänge wahr und beschreiben diese.

November und Dezember 2017: Thema Winter, Adventszeit und
Samichlaus.

Das Jahr ist schon fast wieder zu Ende, vielleicht fallen auch schon die ersten Schneeflocken und die Adventszeit beginnt.
Mit unserem wunderschönen Adventskalender machen wir verschiedene Aktivitäten und erzählen spannende Weihnachtsgeschichten.
Im Dezember besuchen wir den Samichlaus im Wald und freuen uns auf die feinen Leckereien von ihm.

Dieses Jahr findet ein Weihnachtsapéro statt. Wir feiern gemeinsam mit selbst gebackenen Keksen die besinnliche Vorweihnachtszeit. Weitere Informationen folgen.

Ziele:

  • Die Kinder lernen die Traditionen des Adventskalenders durch Rituale kennen.
  • Die Kinder erlernen verschiedene Basteltechniken und machen Sinneserfahrungen.
  • Das Gruppengefühl der Kinder wird während des Rituals und den Aktivitäten durch die neuen Erfahrungen, welche in der Gruppe gemacht werden gestärkt.
  • Die Kinder backen „Weihnachtguetzli“.

Wir wünschen Euch ein tolles Fest und eine guten Rutsch in das Jahr 2018 und freuen uns auf ein neues erfolgreiches und spannendes Jahr mit Euch und euren Kindern.

Das `Geckos`-Team



Jahresplanung 2017 - Gruppe `Rex`



Liebe Eltern,

für das kommende Jahr haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie wir Eure Kinder in ihrer Entwicklung fördern können. Gerne möchten wir ihnen spannende Bildungsprojekte und Gruppenangebote anbieten, welche ihre individuelle Bildung unterstützt. Wir haben uns für Themen entschieden, welche vielfältige Umsetzungsmöglichkeiten und Erfahrungen in der nahen Lebensumwelt ermöglichen. Wir werden Aktivitäten und Sequenzen nach dem Bildungskonzept elmar gestalten und dazu auch den Projektordner von Claudia Bryner nutzen.
Von Januar bis März werden wir die Welt der Farben erkunden und alle Grundfarben, Primär- und Sekundärfarben spielerisch kennen lernen.
Von April bis Juni besuchen uns vier spezielle Gesellen; die Emotionspuppen. Diese haben jede für sich, spannende Geschichten zu erzählen. Wir hoffen, dass die Kinder neue Freunde kennen lernen, welche ihnen in Freud und Leid zur Seite stehen.
In den Sommermonaten vom Juli bis September, wenn die Natur erblüht, betrachten wir das rege Leben auf einem Bauernhof. Wir lernen die Tiere und die Arbeit des Bauern näher kennen und erforschen die Naturvorgänge.
Bei Herbstbeginn können Eure Kinder in die Welt der Zauberei eintauchen und die Rolle von Zauberschüler einnehmen. Dabei vermitteln wir ihnen den Zauber, welche die Welt zu bieten hat in Form von Experimenten und im Ausleben der Fantasie in Rollenspielen.
Ab November erwartet sie zudem eine zauberhafte und besinnliche Adventszeit.
Natürlich werden wir Feste und Bräuche (Fasnacht, Geburtstage, Muttertag, Weihnachten...) in die Jahresplanung miteinbeziehen und wenn möglich mit den Themen verbinden. Für die Feste und Elternabende werden Euch Einladungen per e-mail versendet. Mit dem Talon unten am Briefende könnt ihr Euch für diese gerne anmelden.
Im Geburtstagsmonat Eures Kindes, habt ihr die Möglichkeit bei der Gruppenleitung eine Standortbestimmung zu wünschen.
Wir hoffen auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr mit Euren Kindern. Gerne könnt Ihr Euch mit Anregungen, Ideen und Anmerkungen an die Krippen- oder Gruppenleitung wenden.

Thema Farben

Januar bis März

Förderung der Ich-Kompetenz; Erfahrungen mit der eigenen Wahrnehmung und der nahen Umwelt durch beobachten und erkunden.

Förderung der Sachkompetenz; kennen lernen des Farbenkreises, Verhalten und Eigenschaften der Farben unter verschiedenen Bedingungen erfahren.

  • Die Kinder benennen die Farben des Farbenkreises. Sie lernen diese in langsamen Schritten kennen, unterscheiden und benennen. Sie unterscheiden helle von dunklen Farben in spielerischen Aktivitäten.
  • Die Kinder führen kleine Experimente durch, um Farben in den verschiedensten Formen (Pigmente/Licht) zu erkunden und eigene Erkenntnisse daraus abzuleiten.
  • Die Kinder machen sich bewusst welche Farben sie mögen bzw. nicht mögen und stellen sie in Bezug zu ihrer eigenen Emotionalität.
  • Die Kinder gestalten die Räumlichkeiten mit farbigem Material, bunt oder einheitlich, nach ihrem Geschmack.

Zum Thema Farben führen wir zunächst einen leeren Farbkreis ein. Wir starten mit den Grundfarben und erweitern den Kreis stetig, um weitere, bis er voll ist. Bei den Grundfarben schauen wir uns die Mischmöglichkeiten an und erfahren, dass diese den Grundstein von allen Farben bilden, (außer schwarz und weiss, welche keine Farben sind). Zum Thema Farben stellen die Kinder mit Pigmenten aus der Natur selber Farben her und nutzen diese im Alltag und in Sequenzen. Wir gestalten für jede Farbe einen Ort, mit genau dieser Farbe. Dazu nutzen wir Krepppapier, Luftschlangen und alles was wir in diesen Farben finden. Kommen neue Farben hinzu, erweitern wir sie wenn sie das möchten.
Zudem erfahren die Kinder mehr über die Farben im Zusammenhang zu den Emotionen. Gemeinsam betrachten wir das Buch „meine Wut ist Rot“. Die Kinder gestalten ihr eigenes „Wie ich mich heute fühle Buch“ während der Projektzeit und nutzen dazu immer wechselnde, spannende Materialien.
Zu jeder Farbe erleben die Kinder neue Aktivitäten, bei welcher sie Fragestellungen nachgehen. Auch wird es eine Woche geben, in welcher sie sich ganz in ihrer Lieblingsfarbe Kleiden dürfen und in der Krippe Accessoires dazu gestalten.
Speziell im Februar für die Fasnacht, möchten wir den Kindern die Möglichkeit bieten ihre eigene Maske aus Latex zu kreieren. Den grösseren Kindern räumen wir dabei so viel Selbstentscheidung und Selbständigkeit wie möglich ein. Jedes Kind kann nach seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten die Masken gestalten.


Thema Emotionen

April bis Juni 


Förderung der Ich-Kompetenz; die eigene Ausdrucksfähigkeit erweitern, Stimmungen und Gefühle angemessen ausdrücken können.
Förderung der Methodenkompetenz; hilfreiche Strategien und Methoden anwenden für ein stabiles Selbstwertgefühl und Selbstsicherheit.

  • Die Kinder erfahren durch die vier Emotionen „Socken-Jonnys“, welche Grundemotionen es gibt und wie sich diese äussern. Gemeinsam empfinden die Kinder diese in Geschichten und Spielen den „Socken-Jonnys“ nach.
  • Die Kinder wenden Wissen an, wie man sich in welchem emotionalen Zustand selber helfen kann (Selbstregulierung) und wie man sich in eine positive Stimmung bringt, mit dem Wissen um die eigenen Vorlieben.

Nach den Farben widmen wir uns dem Thema Emotionen. Alle drei Wochen besucht uns eine spezielle Emotionspuppe, welche den Kindern ihre eigene Geschichte erzählt, über Wut, Trauer, Freude und Angst.
Die Kinder spielen die Erlebnisse der Puppe nach oder legen diese in Form von Legegeschichten. Dabei erfahren sie unter anderem, was der Puppe in dieser Situation geholfen hat oder wir finden gemeinsam heraus, was man hätte anders machen können.
Wir möchten, dass die Kinder sich mit den Puppen identifizieren und so ihre eigenen Emotionen nachvollziehen (wann bin ich traurig, freudig, wütend. Was macht mich traurig, freudig wütend etc).
Mit der Hilfe der Puppe erfahren sich die Kinder selbst und können hilfreiche Verhaltensweisen spielerisch üben. Zudem werden sie sich mit der Gestik und Mimik auseinandersetzen, um auch bei anderen Emotionen erkennen zu lernen.
Wir bauen viele Methoden ein, um uns in das Thema zu vertiefen und nutzen Beispielsweise; Ratespiele, Reime, Lieder und Verse, Memorys, Collagen und noch vieles mehr.
Natürlich findet auch unser alljährliches Sommerfest statt. Die Einladungen werden Euch per e-Mail zugeschickt und freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen.
Am Muttertag im Mai, gestalten Eure Kinder wieder etwas Besonderes, lasst Euch überraschen!

 

Thema Bauernhof

Juli bis September

Förderung der Sozialkompetenz; einen verantwortungsbewussten Umgang gegenüber Lebewesen und Pflanzen entwickeln.
Förderung der Sachkompetenz; Erfahrungen und Wissen über die Lebensweise auf dem Bauernhof sammeln.

  • Die Kinder schlüpfen in verschiedenen Rollenspiele: In Tiere oder die Bauernrolle. Dazu nutzen sie die Verkleidungsutensilien welche für Sequenzen oder dem freien Spiel zur Verfügung stehen.
  • Die Kinder gestalten Stück für Stück im Verlaufe der Projektzeit, einen Bauernhof und übernehmen dazu verschiedene Aufgaben (Ämtli).
  • Die Kinder erfahren in Büchern, Spielen und Sequenzen was die Tiere auf dem Bauernhof essen, für was sie genutzt werden, welche es überhaupt gibt, wie sie klingen und allgemein leben.

Sie erfahren was für Arbeiten der Bauer hat und was für Material er dafür nutzt.

  • Die Kinder lernen die Produkte, welche der Bauernhof produziert, kennen. Beim Einkaufen und in dem sie diese beim Backen und Kochen benutzen. Sie besichtigen dazu einen Bauernhof und die Felder.

Zum Thema Bauernhof nutzen wir unseren internen Ideen Plus Ordner von Claudia Bryner.
Wir starten mit dem Thema mit der Betrachtung eines „Wimmelbildes“ vom Bauernhof. Darin finden wir durch die ganze Projektzeit über Details, zu denen wir Sequenzen und Angebote schaffen. Gemeinsam erkunden wir alle Tiere, welche auf einem Bauernhof leben und schlüpfen im Spiel in ihre Rollen. Dazu verkleiden und schminken wir uns wie sie.
Auch die Rolle des Bauern können die Kinder so nachvollziehen und wir werden dazu alle Materialien wie Schaufel, Traktor und Mistgabel in Spielen und Sequenzen gebrauchen, welche wir dazu extra selber basteln. Draussen im Garten bieten sich gute Möglichkeiten das „Heuen“ nach zu empfinden und Situationen nachzuschaffen, in denen die Kinder wie ein Bauer „arbeiten“ dürfen.
Wir möchten euren Kindern ermöglichen dieses Thema mit allen Sinnen zu erleben. Das Thema bietet an, alle vom Bauernhof produzierten Nahrungsmittel in Koch- und Backangeboten kennen zu lernen. Mit einer kindgerechten Saisonliste aller Nahrungsmittel werden eure Kinder verschiedene z’Vieri- Menü zaubern.
Für das Freispiel gestalten wir wechselnd neue Ecken, in denen die Kinder sich vertieft mit den aktuellen Unterthemen weiter befassen können.
Wir hoffen, dass wir zu Ende des Projektes einen Bauern für einen Besuch auf seinen Bauernhof finden, der uns ermöglicht einen Tag lang alles hautnah zu erleben.



Thema Zauberei

Oktober bis Dezember

Förderung der Sozialkompetenz; einen Gemeinschaftssinn durch gemeinsame Aktivitäten und Spiele entwickeln.
Förderung der Sozialkompetenz; in verschiedenen Gruppenformen und Grössen die Ressourcen und Fähigkeiten der anderen Kinder erkennen und altersgerechte Umgangsformen untereinander anwenden.

  • Die Kinder erleben sich als Teil der Gruppe. Sie nehmen die Rolle als Zauberschüler ein und sammeln gemeinsam Erfahrungen im „Zaubern“.
  • Die Kinder identifizieren sich mit der Rolle als Zauberschüler und erfahren alles über typische Gegenstände, die Zauberer gebrauchen (Zauberstab, Besen, Topf, Zaubertränke etc.).
  • Die Kinder erfinden mit Hilfe der Betreuerinnen gemeinsame Rituale, welche ihnen ein Bedürfnis ist und gestalten zusammen die dazu nötigen Hilfsmittel (z.B. vor dem Schlafen gehen gemeinsam in der Zauberhöhle ein Buch auswählen).
  • Die Kinder nehmen einmal pro Woche die Rolle als Zauberführer ein und übernehmen für eine bestimmte Situation bzw. Geschehnis die Rolle als Oberzauberer ein, um den anderen Kindern etwas zu zeigen oder als „Hilfe-Leister“ bei zu stehen.

Nach unserem Bauernhof Projekt werden wir in die Welt der Zauberei eintauchen. Wieder nutzen wir einen Idee Plus Ordner von Claudia Bryner, welcher viele spannende Sequenzen und Angebote zum Thema bietet. Wir wechseln dabei von der vorgeschlagenen Themenfigur Hilla zur Zauberin „Zilly“, da unsere Kinder der Gruppe
`
Rex`
diese sehr gerne mögen und schon kennen.
Dabei starten wir alle als Zauberschüler. Gemeinsam basteln wir die nötigen Utensilien, welche ein Zauberer/eine Zauberin brauchen und werden mit unserem Zauberbuch viele spannende Angebote und Sequenzen machen. Wir verbinden die Realität mit Zauberei, wie Beispielsweise das Brauen von einem Zaubertee (dem Aua-Bauch-Tee). Die Kinder erfahren so, dass die Realität viel Zauberhaftes besitzt. An unserer Elterninformationswand hängen wir für Euch die gemachten Sequenzen aus dem Idee Plus Ordner aus. Und für die Zeit dieses Projektes möchten wir gerne eine Fotowand führen, auf welcher ihr seht, was Eure Kinder zum Thema alles erleben und machen.
Anfang Dezember starten wir dann mit unserer Adventsbegleitung. Mit einem Adventskalender können sich Eure Kinder orientieren, wie lange es noch bis zu Weihnachten dauert. Jedes Kind ist einmal das Adventskind, welches eine Überraschung aus dem Adventskalender erhält. Wir freuen uns auf eine besinnliche Adventszeit mit vielen zauberhaften Erlebnissen. Dabei wird „Zilly“ die Kinder ebenfalls begleiten, da auch sie sich auf Weihnachten freut und mit den Kindern mitfiebert.
Auch in diesen Monaten findet unser pädagogischer Elternabend statt, weitere Informationen folgen noch.
Auch wird zu Beginn der Adventszeit ein Adventsapéro stattfinden. Wir werden bei selbstgebackenen Keksen und feinem Punsch viele angeregte Gespräche führen. Wir freuen uns jetzt schon mit Euch die besinnliche Adventszeit einzustimmen. Nähere Informationen folgen.

Wir freuen uns auf ein tolles Jahr mit Euren Kindern. Gerne könnt ihr Eure Anregungen und Ideen miteinbringen und jederzeit auf die Gruppenleitung oder Krippenleitung zugehen.


Euer `Rex` - Team

 

 


Neu und empfehlenswert:

http://meinberuf.info


Elternanlässe:


Unsere Partner: