E l t e r n v e r e i n   
`
G e m e i n s a m   w a c h s e n `




Projekte

-2009:
`Schnappi`
`Dino`

-2010:
`Schnappi`
`Dino`
`Fröschlihuus`

-2011:
`Schnappi`
`Dino`
`Fröschlihuus`

-2012:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`

-2013:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`
`Nessie`

-2014:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`
`Nessie`

-2015:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`
`Nessie`

-2016:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Harmonie`
`Nessie`

-2017:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Harmonie`
`Nessie`

-2018:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Harmonie`
`Nessie`

Kinderkrippe`Dinolina`

Jahresplanung 2017 Jahresplanung für das Jahr 2017 der Gruppen
`Kakadus`, der `Kolibris` und der `Kookaburras`



Schon wieder ist ein Jahr vorbei und wir freuen uns auf das Jahr 2017. Im neuen Jahr werden wir uns einigen neuen Themen zuwenden. Natürlich wollen wir auch im 2017 Euren Kindern einiges beibringen und bieten. Dieses Jahr werden wir gewisse Themen gruppenübergreifend anbieten und gemeinsam daran arbeiten. Daneben wollen wir weiterhin die täglichen Aktivitäten wie Spaziergänge und das Freispiel gemeinsam erleben. Deshalb bieten wir in diesem Jahr für alle drei Gruppen das gleiche Thema zur selben Zeit an.

Unsere Zielsetzungen:

Selbstkompetenz

  • Die Kinder sollen lernen, sich als Mitglied einer bestehenden Gruppe zu fühlen und ihren Platz in derselben zu finden.
  • Die Kinder können bei abwechslungsreichen Aktivitäten ihrer Fantasien freien Lauf lassen und erweitern so ihr Weltbild.
  • Die Kinder lernen ihre Meinungen zu vertreten.
  • Die Kinder lernen ihren Fähigkeiten und ihre eigenen Grenzen zu kennen.

Sozialkompetenz

  • Die Kinder lernen ihre Wünsche und Anliegen in der Gruppe einzubringen.
  • Die Kinder lernen mit Gleichaltrigen der anderen Gruppen umzugehen und diese zu akzeptieren. Dadurch entsteht eine neue Gruppenzusammen-gehörigkeit.
  • Die Kinder lernen natürlich mit Konflikt umzugehen und sie zu lösen. Auch die Kontaktaufnahme zu Kindern der anderen Gruppen kann geübt werden.

Sachkompetenzen

  • Die Kinder lernen welche Tiere im Urwald leben und wie sich diese Tiere ernähren. So lernen sie die Lebensräume der verschiedenen Tierarten kennen.
  • Die Kinder werden einige unserer Jahreszeiten und ihre Veränderungen kennen (z.B. das Wetter, den Frühling, den Herbst, den Advent). Die Düfte und ihre Farben die sie mitbringen.
  • Die Kinder werden sich mit verschiedenen Tieren auseinandersetzen und entsprechende Bastelarbeiten machen. Ihre kognitiven Fähigkeiten werden gefördert und der Sehsinn geschärft. So werden unsere grösseren Kinder auf den Kindergarten vorbereitet.

Motorik und Bewegungsfähigkeiten

  • Die Kinder lernen ihren Körper und ihre Kondition besser kennen. Dadurch lernen sie ihren Bewegungsapparat und die verschiedenen Bewegungs-abläufe besser zu koordinieren.
  • Die Fein- und Grobmotorik wird gefördert.
  • Die Kinder können ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben.
  • Die Kinder lernen sich zur Musik zu bewegen und den Rhythmus zu klatschen.

Januar 2017: Urwald

Die Kinder werden fasziniert sein, was sie Neues vom Urwald erfahren werden. Es soll eine unvergessliche Reise werden, die unseren Kindern aufzeigt, wie unbezahlbar es ist, ein gutes Umweltbewusstsein zu entwickeln.
Die Kinder werden sich mit den Tieren und den Bewohnern des Urwaldes und deren Alltag beschäftigen.
Wie leben die Bewohner des Urwaldes und was unternehmen sie dort?
Wir üben mit den Kindern einige Tänze der Stämme Afrikas ein und sie lernen deren Musik kennen.
Natürlich dürfen wir die Tiere im Urwald nicht vergessen. Wir zeigen den Kindern einige Tiere die im Urwald leben und ahmen sie nach. Auch haben die Kinder die Möglichkeit, einige dieser Tiere zu basteln.
Leider haben wir keinen Urwald in der Schweiz. Deshalb bieten wir als Alternative einen Ausflug in den Zürcher Zoo mit seiner Masoala-Halle an. Bei verschiedenen Spaziergängen in unseren Wäldern lernen wir auch den Wald in der Schweiz kennen. Dort werden wir die Tiere suchen und beobachten, die bei uns und im Urwald vorkommen.
Die Kinder und wir werden unsere Grupperäume gemeinsam gestalten, sodass es wie in einem Urwald aussehen wird. Dabei lernen wir einige Pflanzen und ihre Nützlichkeit für die Tiere kennen.

Februar 2017: Das Weltall

Twinkle, twinkle, littlestar, howwewonderwhatyouare.
Upabovetheworld so high, like a diamond in thesky.
Twinkle, twinkle, littlestar, howyouwonderyouare.

Viele Sterne, Monde, Asteroiden, Kometen, Sonnensysteme und Planeten sind unvorstellbar weit von uns entfernt. Wir können dies alles in klaren Nächten mit dem Fernrohr beobachten.
Wir werden uns mit schwierigen Fragen beschäftigen die hier aufgelistet sind. Warum sind Planeten rund dargestellt? Wie sehen die Planeten unseres Sonnensystems aus und wie heissen sie? Was sind schwarze Löcher? Wie sieht eigentlich die Oberfläche der Sonne aus? All diese Fragen werden wir den Kindern mit vielen verschiedenen Bildern erklären.
Zusammen werden wir ein Model von der Erde und den anderen Planeten basteln und Wissenswertes über diese Planeten hören.
Auch die Frage wie ein Raumschiff ins Weltall kommt wird uns beschäftigen und mit unserem Modell können wir solche Weltraumflüge nachspielen.

März 2017: Was Arbeiten unsere Eltern

Was machen Mama und Papa wenn sie zur Arbeit gegangen sind? Diese Fragen stellt sich jedes Kind und wir wollen sie ihnen beantworten indem wir alle Berufe, die die ihre Eltern ausüben, genauer anschauen.
Wir werden eine Theaterecke errichten, wo wir den Berufsalltag der Eltern im Rollenspiel aufarbeiten werden.
Spannend, Spannend - ein Elternteil wird uns Besuchen und uns aus dem eigenen Berufsalltag erklären.
Wir werden einige Werkzeuge basteln, die einige Eltern für ihre Arbeiten benötigt.

April 2017: Das Wetter

Wenn wir über das Wetter reden, dann meinen wir Sonnenschein, Regen, Wind, Hitze und Kälte. All diese Wetterlagen möchten wir genauer mit euren Kindern anschauen.
Was für Wetter gibt es in den Jahreszeiten? Diese Fragen möchten wir gemeinsam mit den Kindern beantworten.
Gemeinsam mit den Kindern wollen wir erleben, in welcher Jahreszeit die verschiedenen Wetterlagen vorherrschen. Wann ist es kalt, wann weht der Wind besonders fest und was bringt uns der Sommer?
Ein Bogen in den Farben rot, gelb, orange, blau, grün und violett leuchten am Himmel. Was könnte das bedeuten? Dieses Phänomen möchten wir mit den Kindern enträtseln.
Die Sonne scheint und draussen ist eine Hitze die einige Menschen gerne haben. Aber was für Vorteile bringt es uns Menschen, wenn die Sonne scheint? All diese Fragen werden wir mit den Kindern auf Spaziergänge besprechen und entsprechende Beobachtungen machen.

Mai 2017: Frühling zeit

Die blühende Natur duftet im Frühling einzigartig. Die erste Frühblüher und blühenden Bäume lassen die Natur in vielen bunten Farben erscheinen. Auch in der Tierwelt gibt es viel zu sehen. Die Rückkehr der Zugvögel läutet ebenfalls den Frühlingsbeginn ein.
All diese wunderschönen Veränderungen, die wir auf den Spaziergängen beobachten dürfen, setzen wir mit den Kindern im Alltag um. So begeben wir uns gemeinsam auf Nestersuche und schauen wo eine Amsel oder eine Meise ihr Brutquartier hat. Bei einem Besuch im Tierpark entdecken wir gemeinsam vielleicht schon den ersten Nachwuchs in der Tierwelt.
Wir werden mit den Kindern unseren Fenstern in allen Farben des Frühlings gestalten.
Natürlich dürfen wir den Osterhasen nicht vergessen. Er wird, wie jedes Jahr zu Besuch kommen und einige Geschichte von sich erzählen. Dazu werden wir vieles basteln und von den köstlichen Schokoladeneiern kosten die er uns in die Osternester legt.

Juni bis Juli 2017: Kindergartenprojekt und Märchen

Dieses Projekt ist speziell für die Kinder, die in den Kindergarten kommen, gedacht. Um sie gut darauf vorzubereiten werden wir ihnen folgende Themen näher bringen. Sie erlernen das Erkennen der Farben, verschiedene Formen, Buchstaben, Zahlen und Gefahren im Strassenverkehr kennen.
Die Kinder lernen die Grundfarben und wie sie Farben mischen können, damit sich die Farben verändern.
Beim Erkennen der Formen entdecken wir, dass die Sonne rund ist, der Würfel mehrere Ecken hat und wir erfahren was ein Rechteck ist? All diese Formen werden wir in unserer Kita suchen und sehen, zu welchen Gegenständen die entsprechenden Formen passen.
Mit Hilfe von entsprechenden Bilderbüchern wollen wir ihnen alles erklären.
A B C D E F G H I J K…… Einige Kinder kennen das Lied, aber wissen sie wie die Buchstaben aussehen? Die Kinder lernen spielerisch die Buchstaben kennen und am Schluss lernen die Kinder ihren eigenen Vor- und Nachnamen schreiben.
„Warte, luege, lose und laufe.“ Diese wichtigen Worte und deren Bedeutung werden wir den Kindern erklären. Auf Spaziergängen und durch Übungen im Verhalten auf der Strasse werden sie erlernen Gefahren zu erkennen.
„Es war einmal“ … Bei einer Geschichte die so beginnt handelt es meistens um ein Märchen. Für die Kinder, die noch nicht in den Kindergarten kommen, werden wir uns mit dem Thema Märchen auseinandersetzen.

August 2017: Indianer

Federschmuck und Tipi-Zelt, das gehört zu einem Indianer. Mit Hilfe von Federn, Tüchern, Karton und Ästen werden wir mit den Kinder nachspielen wie ein Indianer und sein Indianerstamm lebt.
Die Kinder lernen den Alltag eines Häuptlings kennen und wie er sein Volk regiert. Jedes Kind darf einen Tag Häuptling sein! So kann das Kind seinem Volk mitteilen, was wir an diesem Tag unternehmen werden. Das Volk wird einen leckeren Schmaus herstellen. Ob Mittagessen oder Zvieri, das überlassen wir an diesem Tag dem Volk.
Natürlich werden das Volk und der Häuptling gemeinsam interessante Basteleien zu dem Thema machen und verschiedene Fertigkeiten üben.
Wir werden den Kindern einige Bilderbücher über die Indianer erzählen und in kleinen Theaterstücken Szenen aus den Büchern nachspielen.

September 2017: Die Schweiz

Dieses Jahr möchten wir gerne mit euren Kindern unser Land genauer anschauen. All die vielen Kantone und ihren Wappen (und wie diese aussehen) werden wir kennen lernen. Eine Kuh wird uns auf unserer Reise durch die Schweiz begleiten und uns helfen all die Kantone zu finden. So wollen wir viel über das Land in dem wir leben erfahren. Auf Ausflügen werden wir die Schweiz besser kennen lernen.
Was für landestypische Traditionen gibt es in der Schweiz? Dieser Frage möchten wir mit den Kindern nachgehen.
Wir werden den Kindern einige schweizer Geschichten, die hier jeder kennt, erzählen.
„Det äne am Bergli det staht e wissi Geiss“ Dieses Lied kennen alle Kinder, aber was ist mit den anderen Schweizer Kinderliedern? Wir möchten den Kindern einige neue Lieder beibringen.

Oktober – November 2017: Der Herbst

Nachdem Schweizerprojekt lernen wir den Herbst mit all seinen Farben kennen. Die Räumlichkeiten werden passend gestaltet und wir werden viele bunter Herbstbilder malen. Ein Igel wird uns durch das Projekt begleiten.
Was für Farben haben die Blätter im Herbst? Auf dem Spaziergang werden wir das herausfinden und die Farben des Herbstes repetieren.
Das Erzählen von lustigen Bilderbüchern zum Thema Herbst wird sicher allen gefallen.
Wir werden mit den Kindern auf den Gemüse- und Früchtemarkt gehen, um zu sehen, was im Herbst geerntet werden kann.
Einige selbstgebastelte Herbstdekorationen sollen mit den Kindern hergestellt werden und unsere Räume schmücken.
„Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir. Dort oben leuchten die Sterne, hier unten da leuchten wir.“ Dieses und andere Lieder werden die Kinder lernen, damit sie beim „Räbeliechtliumzug“ mitsingen können.
Am Freitag, den 24. November 2017 von 18:15 – 19:30 Uhr findet ein „Räbeliechtliumzug“ mit den Eltern statt. Ihr werdet rechtzeitig informiert.

Dezember 2017: Adventzeit

Die Kinder erleben den Advent in all seiner Pracht und es werden schöne Weihnachtsgeschichten erzählt. Wie jedes Jahr steht für die Kinder der Advents-kalender im Vordergrund.
Diese Zeit werden wir nutzen um einige weihnachtliche Basteleien zu machen und  unsere Gruppenräume damit zu dekorieren.
Die Kinder werden in der Feinmotorik gefördert. Sie dürfen verschiedene Sorten von „Guetzliteig“ herstellen und kneten. Danach werden wir die Guetzli probieren und geniessen.
Gemeinsam lernen wir einige neue Adventlieder, die wir euch dann gerne vorsingen.

Wie jedes Jahr kommt der „Samichlaus“ bei den `Kakadus` vorbei. Er besucht uns am 6. Dezember 2017 von 14:30 – 16:00 Uhr.
Ihr werdet rechtzeitig informiert


Euer `Dinolina`
-Team

 

 


Neu und empfehlenswert:

http://meinberuf.info


Elternanlässe:


Unsere Partner: