E l t e r n v e r e i n   
`
G e m e i n s a m   w a c h s e n `




Projekte

-2009:
`Schnappi`
`Dino`

-2010:
`Schnappi`
`Dino`
`Fröschlihuus`

-2011:
`Schnappi`
`Dino`
`Fröschlihuus`

-2012:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`

-2013:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`
`Nessie`

-2014:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`
`Nessie`

-2015:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Schildchrötli`
`Nessie`

-2016:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Harmonie`
`Nessie`

-2017:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Harmonie`
`Nessie`

-2018:
`Schnappi`
`Dino`
`Dinolina`
`Fröschlihuus`
`Harmonie`
`Nessie`

Kinderkrippe`Fröschlihuus`

Jahresplanung 2014 - Gruppe `Fruttis`

Gruppe `Chilis 
Gruppe `Chnobli`


Rückblick 2013

Schon bald geht das Jahr 2013 zu Ende. Gemeinsam haben wir viel erlebt und gelernt und konnten unsere Rucksäcke mit neuen Erfahrungen und Erlebnissen füllen.
Zu Beginn des Jahres waren wir in verschiedenen Ländern unterwegs und haben die Welt entdeckt. Am Schluss dieses Projektes war es Zeit, Sabrina zu verabschieden und sie auf Weltreise gehen zu lassen.
Im April bis im Juni verwandelten wir die Gruppe in die „`Fruttis`- Burg“, verkleideten uns als Ritter und Hofdamen und siegten bei den Ritterturnieren. Zusammen mit den `Chilis` und den`Chnoblis`  verbrachten wir einen gemütlichen, sehr heissen Sommerabend am Mittelalterfest.
Im Sommer genossen wir das warme Wetter und feierten Abschiede und Neueintritte der Kinder und des Personals.
Die letzten Monate verbrachten wir in der Welt der Hexen und Zauberer. Zum Abschluss des Jahres steht die Adventszeit vor der Tür, die uns als Ausklang bestimmt noch einige schöne Momente bescheren wird.

Ziele 2014

  • Die Kinder lernen beim Thema „Farbenland“ die Farben kennen. Sie können ihre Kreativität ausleben und der Fantasie freien Lauf lassen.
  • Anhand von Gruppenangeboten und Aktivitäten werden Wahrnehmung und Sinne gefördert.
  • Die Kinder kommen mit der Natur in Verbindung. Sie lernen den Umgang mit Pflanzen und Tieren kennen.
  • Im Turnen, auf Spaziergängen oder auf dem Spielplatz und bei Bewegungsaktivitäten wird die Grobmotorik gefördert.
  • Die Feinmotorik wird bei geführten oder freien Angeboten gefördert.
  • Wir beziehen die Kinder bei der Gestaltung der Tagesplanung mit ein, lassen sie mitentscheiden, selbstständig werden und gemeinsam in der Gruppe Lösungen finden und Entscheidungen treffen.
  • Beim Thema „Mats und die Wundersteine“ erfahren die Kinder was Fairness bedeutet. Sie lernen zu teilen, einander zu akzeptieren und respektieren.
  • Die Kinder werden ihrem Alter und der individuellen Entwicklung entsprechend gefördert.

 

Januar bis März 2014

Nach einigen Feiertagen freuen wir uns alle Kinder und Eltern ab dem 2. Januar 2014 wieder begrüssen zu dürfen.
Wir starten mit der winterlichen Geschichte „Mach die Tür auf, Jonathan“ ins neue Jahr.
Anschliessend beginnen wir mit dem Projekt „Farbenland“, in welches auch die Fasnachtswoche im Februar gut hineinpasst. In dieser Zeit lernen wir die Farben besser kennen, haben die Möglichkeit zu experimentieren und lassen Frühlingsgefühle aufkommen.

Elternanlass März 2014

Als Abschluss dieses Projektes feiern wir mit Euch und Euren Kindern Mitte März ein Farbenfest.

April bis Juni 2014

„M n seit de chliini Laubfrosch im Teich, m n seit de chliini Laubfrosch…“
Gemeinsam mit den `Chilis` und den`Chnoblis`  werden wir im Fröschlihuus das Thema
„Von der Kaulquappe zum Frosch“
durchnehmen. Wo lebt der Frosch? Woher kommt der Frosch? Was frisst der Frosch? All dies sind Fragen, auf die wir zusammen mit den Kindern eine Antwort suchen und sicherlich finden werden.

Sommerfest Juni 2014

Auch diesen Sommer freuen wir uns wieder auf einen gemütlichen Abend im Garten. Mit den beiden anderen Gruppen verbringen wir gemütliche Stunden mit Unterhaltung, Plaudern und leckerem Essen vom Grill, Salat- und Dessertbuffet.

Juli bis August 2014

Das Thema Abschied steht bei den`Fruttis` diesen Sommer im Mittelpunkt. Denn bald kommen einige Kinder in den Kindergarten. Und wir verabschieden uns von den Praktikantinnen. Nahe beim Abschied liegt bei uns in der Krippe auch der Eintritt. „Wenn jemand geht, kommt jemand anders.“ Wir begrüssen neue Kinder und Betreuerinnen.
Neben dem Abschied bleibt auch noch genügend Zeit für das schöne Wetter. Wir nutzen dieses, um Ausflüge zu machen und mit den Kindern die frische Luft zu geniessen, die Natur zu erkunden und zu erleben.

September bis November 2014

Durch den Herbst führt uns die Geschichte „Mats und die Wundersteine“. Sie handelt von Mäusen, die auf einem Inselberg leben und endet je nach Denkweise mit einem glücklichen oder einem traurigen Schluss. Anhand verschiedener Angebote lernen wir mit den Kindern der Umwelt, dem Material und einander Sorge zu tragen.

Elternanlass Oktober 2014

Der pädagogische Elternabend, der im Oktober stattfindet, bietet die Gelegenheit das Wissen zu erweitern und sich mit Fachfrauen und anderen Eltern auszutauschen. Wir freuen uns auf viele Anmeldungen und einen spannenden Abend.

Dezember 2014

Traditionell wird es im Dezember einen Adventskalender und eine Geschichte geben, die uns zeigt, wie viele Tage es noch dauert bis Weihnachten ist. Das `Fröschlihuus` verwandelt sich in eine Back- und Bastelstube mit herrlichen Düften und Glimmer. Für den Samichlaus werden Verse geübt und fürs Christchindli Winter und Weihnachtslieder.

Auf ein spannendes, lustiges, kreatives, bewegendes, lehrreiches, fröhliches Jahr mit Euren Kindern und Euch freuen wir uns jetzt schon.

Herzliche Grüsse Eure `Fruttis`
Larissa, Jessi, Clivia und Michelle

 


Jahresplanung 2014 - Gruppe `Chili`s`

Die Zeit vergeht wie im Fluge, denn ich plane bereits das vierte Jahr der Gruppe`Chilis`. Auch im neuen Jahr liegt uns das Wohlergehen euren Kindern enorm am Herzen. In der  kommenden Zeit wollen wir wieder viele spannende und lustige Themen mit euren Kindern erleben und sind daher immer wieder froh und dankbar über die tatkräftige Unterstützung von euch Eltern. Auf diesem Wege möchte ich euch gerne über die Jahresplanung 2014 informieren.
                                                                 
Ziele 2014

  • Die Kinder lernen ihren Körper wahrzunehmen, seine Funktionen erleben und sich damit Auseinanderzusetzen.
  • Die Kinder können sich als Teil einer Gruppe erleben, Wir-Gefühl entwickeln, Rollen von Führen/Folgen, Hilfe geben/Hilfe bekommen und Meinungen und Vorschläge selber einbringen und diejenigen von anderen zu respektieren.
  • Die Kinder können Verständnis für unterschiedliche Lebensweisen und Kulturen entwickeln.
  • Die Kinder entwickeln Wertschätzung, Achtung und Verantwortungsgefühl gegenüber der Schöpfung.
  • Die Kinder erweitern ihr Wissen über die Natur; ihre Entwicklung, Veränderungen und Wandlungen.

Januar - März

Die Krippe`Fröschlihuus` wird ab Mittwoch 02 .01.14 wieder alle Kinder und Eltern im neuen Jahr willkommen heissen.
So starten wir ins neue Thema: Die Insel Lummerland erhält eines Tages einen neuen Bewohner. Der Postbote bringt ein Paket, in dem sich ein kleiner Junge befindet. Das kleine Waisenkind erhält den Namen Jim und wird von der Ladenbesitzerin Frau Waas großgezogen. Als der Junge Jim Knopf größer wird, wird die Insel aber zu klein für alle ihre Bewohner. Auf Vorschlag des Königs soll der Bahnbetrieb stillgelegt werden. Lukas und Jim verlassen deshalb bei Nacht und Nebel die Insel mit der zum Schiff umgebauten Emma. Gemeinsam mit den Kindern begeben wir uns auf die Reise und erleben viele Abenteuer mit Jim und Lukas dem Lokomotivführer.

Elternanlass März 2014

Zum Abschluss des Themas Jim Knopf werden wir gemeinsam mit euren Kinder einen gemütlichen Abend verbringen, mit einer grossen Überraschung. Mehr möchte ich an dieser Stelle noch nicht verraten.

April – anfangs Juli

Froschlaich schwimmt im Teich, Kaulquappen schlüpfen. Bald sieht man überall junge Frösche hüpfen.
Das ganze`Fröschlihuus` macht sich auf den Weg, die Welt der Frösche zu erkunden und zu erforschen. Gemeinsam lernen wir unser Krippensymbol besser kennen und beschäftigen uns intensiv mit der Verwandlung von der Kaulquappe zum Frosch.

Elternanlass Juni 2014

Auch dieses Jahr versammeln sich alle grossen und kleinen Frösche zu einem gemütlichen Grillabend. Gerne zeigen wir einen kleinen Ausschnitt aus unserem Projekt. Beim anschliessenden gemütlichen Essen bleibt uns genügend Zeit für einen regen Austausch zwischen den Eltern und uns Betreuerinnen.

Juli - August

Wie jedes Jahr ist im Sommer auch die Zeit der Abschiede. Die grossen Kinder kommen in den Kindergarten und unsere Betreuungsassistentinnen machen einen weiteren Schritt in ihr Berufsleben. Wie die Frösche sind sie heran gewachsen und gereift. Wir sind immer wieder froh, dass wir einen Teil zur Entwicklung beitragen dürfen. Daher freuen wir uns auf die neuen Kinder und Frauen, neue junge Kaulquappen.
Um die Übergangszeit für die Kinder so angenehm wie möglich zu gestalten, arbeiten wir mit speziellen Ritualen.

September - Dezember

Sophie und ihr Kuschelhase Felix sind mit der ganzen Familie beim Campingurlaub in Norwegen. Als es Zeit wird für die Rückreise verliert Felix - wieder einmal - den Anschluss und muss sich von nun an alleine durchschlagen. Was der kleine Kuschelhase auf seiner grossen Reise rund um die Welt alles erlebt, hält Felix schriftlich fest. Er schickt Sophie Briefe und Postkarten aus Mexiko, China und vielen anderen Ländern.
Genauso wie Felix begeben wir uns auch auf die Weltreise und beschäftigen uns mit den verschiedenen Kulturen und Bräuchen.

Elternanlass Oktober 2014

Auch dieses Jahr wollen wir euch zu einem spannenden und interessanten pädagogischen Elternabend einladen. Wir lassen uns auch diesen Herbst wieder etwas Interessantes einfallen um euch Abwechslung zu bieten und um mit euch einen weiteren schönen Elternabend zu erleben.

So bleibt uns nur noch eines; besinnliche Weihnachten und ein frohes neues Jahr.

Auf ein spannendes und aufregendes Jahr 2014.

Mit freundlichen Grüssen Euer `Chilis` - Team
Katia, Michelle, Simone, Rahel & Kim

 

Jahresplanung 2014 - Gruppe `Chnobli`

Schon wieder ist ein weiteres Jahr vergangen und wir durften mit den Kindern viele neue Erfahrungen sammeln und deren Entwicklungsschritte mit verfolgen.
Wir konnten uns Anfangs Jahr einen Einblick in das Bauernhofleben verschaffen und lernten dabei viele verschiedene Tierarten näher kennen.
Nach dem Bauernhof- Projekt verabschiedeten wir einige Kinder, sie starteten in die spannende Kindergartenzeit wo sie sicher eine gute Zeit erleben werden. Nach dem Wechsel starteten wir mit dem Thema Zwerge und begaben uns auf eine Reise durch Wald und Wiesen.
Die Zwergenwelt inspirierte die Kinder zu Fantasiereisen und naturverbundenen Entdeckungen. Sie lernten dabei den Lebensraum „Wald“ näher kennen.
Wie jedes Jahr freuten wir uns auf die Herbst- und Adventszeit und auf einen harmonischen Monat.

Ziele:

  • Wir wollen die Schweiz und ihre Bräuche den Kindern näher bringen, dabei wird uns Heidi begleiten, wir feiern Fasnacht mit der Gruppe, bewundern die Schweizer Bergwelt mit ihren Tieren.
  • Mit Fantasiereisen wollen wir die Fantasie und die Kreativität der Kinder anregen, sie auf neue Ideen bringen und die Welt entdecken lassen.
  • Die Themen werden altersentsprechend geplant und durchgeführt damit die Kinder nicht über- oder unterfordert werden. Mit den Gruppenangeboten sprechen wir alle Altersgruppen an, für die Säuglinge und Kleinstkinder werden spezielle Angebote geschaffen.
  • Im Alltag bekommen die Kinder die Chance, ihre Selbstständigkeit zu fördern. Die Gelegenheit dazu bekommen sie in dem sie uns tatkräftig beim vorbereiten von Mahlzeiten unterstützen und selber kleinere Ämtli ausführen dürfen.
  • Durch die verschiedenen Bastelangebote wird die Feinmotorik ganzheitlich gefördert. Die Kinder lernen die Finger geschickt zu bewegen und zu koordinieren, so dass sie ihren eigenen Vorstellungen näher kommen.
  • Wir trainieren die Grobmotorik durch das breit gefächerte Bewegungsangebot. Weiterhin gehen wir regelmässig in die Turnhalle um den Bewegungsdrang auszuleben. Auf den Spaziergängen und Spielplätzen fördern wir das Rennen, Gehen und Klettern.
  • Wir achten auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Die Essenssituation ist ein gemeinsames Ritual, wo die Kinder mithelfen dürfen diese zu gestalten.

 

Januar - Februar
Im ersten Projekt im neuen Jahre entdecken wir die Schweiz, ihre Bräuche und Sitten. Anhand der Erzählung von Heidi, möchten wir den Kindern das Thema Freundschaft und die Bergwelt näher bringen.
Wir verkleiden uns für die Fasnacht und machen mit Instrumenten Musik. Auch steht ein Besuch im Ziegenstall auf dem Programm. Wir basteln gemeinsam eine grosse Schweizerfahne.

März / Elternabend
Der März steht im Zeichen der Frühlingsblumen. Wir pflanzen, malen und riechen an den Blumen. 
Am gruppenspezifischen Elternabend werden wir gemeinsam Osternester für die Kinder basteln.
Diese Nester werden mit Leckereien gefüllt und der Osterhase versteckt diese im Garten, gemeinsam werden wir die gebastelten Nester mit den Kindern suchen. Wir freuen uns auf ein gemütliches Beisammensein mit Eltern und Erzieherinnen.

April - Juni

Anfangs Sommer wird das ganze`Fröschlihuus` mit dem Projekt  „von den Kaulquappen zum Frosch“ beginnen. Die Kinder lernen in dieser Zeit viel über den Naturvorgang wie sich ein Frosch entwickelt, wie sie leben und noch mehr viele spannende Informationen über das Tier Frosch. Wir singen verschiedene Froschlieder und erfinden Froschspiele. Besuchen natürlich die Frösche in ihrem natürlichen Lebensraum, daher sind wir viel in der Natur und besuchen verschiedene Biotope und Teiche.

Sommerfest 2014

Ende Juni werden wir uns auf ein stimmiges Sommerfest mit der ganzen Krippe freuen. Wir dekorieren den Garten festlich mit den selber gebastelten Tischdekorationen. Natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.

Juli - August

Da in dieser Zeit viele Kinder und Mitarbeiter aus- und eintreten ist unser Thema Abschied und Willkommen heissen. Diese warmen Tage werden wir viel in der Natur verbringen mit „bädälä“ und „plantschen“, so wie mit austoben und draussen Z’vieri essen. Ein Spaziergang an der Limmat oder einen Ausflug bringen viele neue Eindrücke mit. Gemeinsam singen wir Sommerlieder und dekorieren das Zimmer der Jahreszeit entsprechend. 

September - November

Der Herbst kommt näher, die Blätter fallen von den Bäumen und die Luft wird kälter. Doch wir machen eine weite Reise in den „Dschungel“, dort wo die Blätter dick und gross an den Bäumen hängen. Die Luft ist tropisch und wilde Tiere schleichen im Dickicht umher. Dem Thema entsprechend machen wir einen Ausflug in den Zoo, in die warme Masoalahalle. Wir lernen die verschiedenen Dschungeltiere kennen, basteln viel und verwandeln unsere Räume in einen warmen Dschungel.

Elternanlass/ Oktober

Wie jedes Jahr werden wir auch im 2014 einen pädagogischen Elternabend organisieren. Dieser gibt eine weitere Gelegenheit das Wissen zu erweitern und sich mit dem Personal und den andern Eltern zu unterhalten.

Dezember

Der Dezember gibt uns Gelegenheit einen weiteren Schweizerbrauch kennen zu lernen, nämlich der des „Samichlaus“. Wir backen verschiedene Läckerlis, Guezli und Lebkuchen. Wir feiern den Advent mit einem selbstgebastelten Adventskalender. Wir hoffen auf viel Schnee, damit wir den Schlitten aus dem Keller nehmen und den Hügel ab brausen können. Wir basteln Dekorationen und Geschenke  für die Weihnachtszeit.

Mit freundlichen Grüssen das `Chnoblis` - Team.

Sara, Michelle Grohmann, Gabriela, Michelle Gutierrez

 

 


Neu und empfehlenswert:

http://meinberuf.info


Elternanlässe:


Unsere Partner: